Werkfeuerwehren

Flughafenfeuerwehr Airport Bremen

Die Flughafenfeuerwehr ist eine Feuerwehr auf der Grundlage der hierfür geltenden internationalen und europäischen Richtlinien.
Bedient werden kann maximal auf Anfrage die in diesen Regularien festgeschriebene Brandschutzkategorie 9, was der Größe Airbus 330-300 entspricht.
Im Normalfall wird die Brandschutzkategorie 7 abgedeckt. Dieses entspricht einem Airbus 321-200.
Der ICAO-Löschzug besteht aus 2 FLF „Panther“, 1 HTLF, RTF (Rettungstreppenfahrzeug) und ELW 1.
Ergänzt wird dieser durch ein weiteres FLF bei Kategorie 9.

Bei Einsätzen an und in den Gebäuden des Flughafens wird sie durch die zuständige Feuerwehr Bremen unterstützt.
Die Schichtstärke beträgt 10 FM plus 1 FM in der Rettungs- und Sicherheitsleitstelle des Flughafens.

Die Flughafenfeuerwehr ist auch zuständig für die Wartung und Pflege der brandschutztechnischen Infrastruktur des Airport.
Weiterhin wird durch sie ein First Responder Trupp für rettungs- und sanitätsdienstliche Einsätze vorgehalten. Die Feuerwache ist 24h/7d-besetzt.

  • Leiter der Flughafenfeuerwehr: Michael Wiecker

  • michael.wiecker@airport-bremen.de

  • 0421-5595-220

Werkfeuerwehr Daimler

Für das Werk von Daimler gehört zu den größten Arbeitgebern in der Region. 12.500 Mitarbeiter sind hier aktiv.

Um den Brandschutz im Werk zu gewährleisten, ist die Werkfeuerwehr eingerichtet.

  • Leiter der Werkfeuerwehr: Anselm Aschemann

Werkfeuerwehr Arcelor Mittal

Der Stahlkonzern ArcelorMittal betreibt im Bremischen Hafen ein großes Stahlwerk.

Für den Brandschutz in diesem Werk zeichnet die Werkfeuerwehr verantwortlich.

  • Leiter der Werkfeuerwehr: Bernd Eppler